Викимедиа Россия/Перевод немецкого устава

Викимедиа Россия/Перевод немецкого устава

Перевод с английского устава немецкого Фонда Викимедиа. Перевод только начат, все желающие приглашаются продолжить. Английский текст оставлен для справки, потом его нужно будет перевести с русского. См. также перевод итальянского устава.

Содержание

Преамбула

Знание всегда играло важнейшую роль в общественном, культурном и научном развитии человечества, и в наши дни, когда мы находимся на пути к глобальному обществу знания, знание становится всё более важным для каждого отдельного человека. С этой позиции свободный доступ к знаниям становится одним из прав человека.

Knowledge has always been a decisive factor for the social, cultural and scientific development of humankind, and now that we are on the path to a global society of knowledge it becomes more and more imporatant to every single person. On this background, free access to knowledge becomes a human right.

В течение столетий знание было достоянием правителей и использовалось ими в целях укрепления своей власти. Эпоха Просвещения освободило знание из этих оков, не в последнюю очередь благодаря Дидро и Д’Аламберу, чья Энциклопедия была существенным вкладом в освобождение знаний. Начиная с этого времени единственным препятствием распространению знаний стала цена его распространения, но в цифровую эру к этим препятствиям добавились интересы авторов и владельцев авторских прав.

Over centuries knowledge was kept imprisoned by rulers and abused as an instument of power. Only with the enlightenment it was freed from these clutches, not least by Denis Diderot and Jean d’Alembert, whose Encyclopédie was a significant contribution to this. From this time onward it was only the cost of distribution which kept knowledge un-free; and in the digital age it is the legitimate interests of authors and copyright holders.

Цель «Викимедиа Россия» — найти ответ на вопрос, как сделать знание абсолютно свободным и доступным для всех людей.

The purpose of Wikimedia Deutschland — Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens is to find the answer to the question how knowledge can be ultimately freed and therefore accessible for all human beings.

§ 1 Название и расположение

§ 1 Name and place of residence

(1) Фонд называется «Викимедиа Россия - фонд распространения свободного знания». Далее в тексте - «Фонд».

(1) The association is named «Wikimedia Deutschland — Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens» («Wikimedia Germany — Association for the advance of free knowledge»). It is refered to in the following text as «Verein».

(2) Фонд будет размещаться в Москве и будет зарегистрирован как некоммерческая организация.

(2) The Verein will have its place of residence in Berlin and is to be registered at the register of associations at the local court in Berlin-Charlottenburg; that followed he should bear the appendix «e. V.» (registered association).

§ 2 Цели и обязанности

§ 2 Aims and duties

(1) Целью Фонда является поддержка создания, сбора и распространения свободного содержания некоммерческим путём, поддержка равных возможностей доступа к знаниям и образованию. По терминологии Фонда к Свободному содержанию относятся любые произведения, которые были размещены их создателями на условиях лицензий, позволяющих любому лицу распространять эти работы, а также изменять их свободно и безвозмездно.

(1) The purpose of the Verein is to support the creation, collection and distribution of Open Content in a non-profit way, to support the equal opportunity to access to knowledge and the education. In terms of the Verein Open content is all work that have been placed by their creators under a license that allows everybody to distribute these works for free and to modify these works.

(2) Для сбора и распространения свободного содержания предполагается использовать в основном технологию Вики, однако не только исключительно её. Вики - программное обеспечение, доступное через интернет, позволяющее его пользователям как получать так и изменять содержание, что обеспечивает совместное создание этого содержания. Самым известным примером использования этого принципа является свободная энциклопедия «Википедия», создданная по инициативе Ларри Сэнжера и Джимми Д. Вэйлса и поддерживаемая фондом Wikimedia Foundation Inc. (Florida, USA), далее - WMF.

(2) For collection and distribution of Open Content, Wikis are supposed to be used predominantly yet not exclusively. Wikis are software systems accessible via the Internet which let their users both access and modify content, thus enabling the joint creation of such content. The most prominent example of this principle is the free encyclopedia «Wikipedia» initiated by Larry Sanger and Jimmy D. Wales which is operated by the Wikimedia Foundation.

(3) Фонд должен взять на себя ответственность местного отделения фонда WMF. Независимость Фонда при этом не затрагивается. WMF действует как головная организация для всех национальных отделений, координирует их деятельность согласно их назначению в международном секторе и управляет именем Wikimedia, а также именами других международных проектов Викимедиа.

(3) The Verein shall take the responsiblities of a section (Local Chapter) of the Wikimedia Foundation Inc. (Florida, USA). The Verein’s independence is not affected by this. The Wikimedia Foundation acts as the umbrella organization for all national Wikimedia sections, it coordinates the activities according to the Verein’s purpose within the internactional sector and it manages the name Wikimedia as well as the names of the various international Wikimedia projects.

(4) Фонд предназначен для реализации следующих целей:

  • деятельность и финансовое обеспечение деятельности систем для созднаия, сбора и распространения свободного содержания, доступных через интернет. Основное внимание уделяется международным проектам Викимедиа.
  • распространение и поддержка распространения свободного содержания другими средствами, например, на цифровых носителях или в печатной форме, фокусируясь на содержании международных проектов Викимедиа.
  • создание, популяризация и распространение информации, относящейся к свободному содержанию, вики и различным проектам Викимедиа путём семинаров, информационной литературы и т. п. инструментов информирования общественности.
  • разрешение научных, общественных, культурных и юридических вопросов относящихся к сфере свободного содержания и вики, например с помощью мнений экспертов, обзоров и присуждения стипендий.
(4) The Verein’s purpose is to be pursued by:
  • the operation and the funding of operation of online systems for creation, collection and distribution, respectively, of Free Content. The main focus lies on the several international Wikimedia projects.
  • the distribution and support of distribution of Free Content by other means, e.g., in digital or printed form, with focus on the contents of the international Wikimedia projects.
  • the acquisition, making available und distribution of information and public relations work relating to Free Content, Wikis and the various Wikimedia projects, through events or information literature.
  • resolving scientific, social, cultural and legal questions relating to Free Content and Wikis, e.g. with expert opinions, surveys, and awarding of scholarships.

(5) Фонд может собирать средства и использовать их, а также быть членом других организаций и приобретать их акции только в целях описанных выше.

(5) The Verein may collect funds for or transfer them to other tax-exempt corporations or corporations under public law, if they are used exclusively for the purposes mentioned above, and it may hold shares or be a member of such corporations.

(6) Фонд преследует исключительно некоммерческие цели как определено в определении "организаций с налоговыми льготами" налогового кодекса (тут надо посмотреть что об этом написано в России).

(6) The Verein persues only and exclusively directly non-profit aims as stated in the passage about «tax privileged aims» of the fiscal code. It is selfless and its aims are primarily non-profit.

(7) Средства фонда могут быть использованы только в целях, описанных в настоящей главе. Члены фонда не имеют каких-либо финансовых выгод от участия в Фонде и его средств. Никто не может получать прибыли которая не является необходимой для целей фонда или с помощью необоснованно высоких выплат.

(7) Funds of the Verein can only be used for purposes stated in this statutes. Its members do not, as members, get any financial benefits from the Verein’s funds. No person may benefit through spendings which are not necessary for the promotion of its aims or through disproportionally high payments.

§ 3 Членство

§ 3 Membership

(1) Членом Фонда может стать любое физическое или юридическое лицо.

(1) Every individual and legal entity can become a member.

(2) Фонд состоит из активных членов, поддерживающих членов и почётных членов.

(2) The Verein consists of active members, sustaining members and honorary members.

(3) Активным членом фонда может стать любое физическое лицо, которое желает активно работать в Обществе или в одном из проектов, поддерживаемых Обществом. Поддерживающим членом может стать любое физическое лицо или юридическое лицо, которое не хочет принимать активного участия, но желает поддержать цели Общества.

(3) Every individual entity, who wants to work actively in the Verein or in one of the projects supported by the Verein, can become an active member. Every individual or legal entity, that not wants to work actively but wants to promote and to support the aims of the Verein, can become a sustaining member.

(4) Почётными членами могут стать физические лица, имеющие значительные общественные заслуги. Решение о присвоении почётного членства принимается общим собранием.

(4) Individual entities can become honorary members if they rendered the Verein a great service. A decision of the general meeting is necessary.

§ 4 Rechte und Pflichten der Mitglieder

(1) Members are entitled to participation in the Verein’s activities. They are further entitled to file motions with the managing board and the general meeting.

(1) Die Mitglieder sind berechtigt, an allen angebotenen Veranstaltungen des Vereins teilzunehmen. Sie haben darüber hinaus das Recht, gegenüber dem Vorstand und der Mitgliederversammlung Anträge zu stellen.

(2) Members are obliged to support the Verein and its purpose in a proper way — in public as well — and to pay the contributions as defined in the contribution by-laws on time.

(2) Die Mitglieder sind verpflichtet, den Verein und den Vereinszweck — auch in der Öffentlichkeit — in ordnungsgemäßer Weise zu unterstützen sowie die laut gültiger Beitragsordnung zu leistende Zuwendung pünktlich zu zahlen.

Sie sind außerdem dazu verpflichtet, dem Verein Änderungen ihrer Postadresse, E-Mail-Adresse und Bankverbindung umgehend mitzuteilen. Für Folgen, die sich daraus ergeben, dass das Mitglied dieser Pflicht nicht nachkommt, haftet das Mitglied und stellt den Verein von jeglicher Haftung frei.

(3) Aktive Mitglieder besitzen das aktive und passive Wahlrecht sowie das Antrags-, Stimm- und Rederecht auf Mitgliedsversammlungen.

(4) Fördermitglieder besitzen das Rede- und Antragsrecht auf Versammlungen, jedoch kein Stimm- oder Wahlrecht.

(5) Ehrenmitglieder sind von der Beitragszahlung befreit und haben ansonsten die gleichen Rechte und Pflichten wie aktive Mitglieder.

§ 5 Beginn und Ende der Mitgliedschaft

(1) Die Mitgliedschaft muss gegenüber dem Vorstand schriftlich beantragt werden. Über den Aufnahmeantrag entscheidet der Vorstand mit einfacher Stimmenmehrheit. Der Vorstand ist nicht verpflichtet, dem Antragsteller Ablehnungsgründe mitzuteilen. Der abgelehnte Antragsteller kann die Mitgliedsversammlung anrufen, abschließend über seinen Mitgliedsantrag zu entscheiden.

(2) Die Mitgliedschaft endet durch freiwilligen Austritt, Ausschluss, Tod des Mitglieds oder Verlust der Rechtsfähigkeit bei juristischen Personen.

(3) Der Austritt muss durch schriftliche Kündigung zum Ende des Geschäftsjahrs unter Einhaltung einer dreimonatigen Frist gegenüber dem Vorstand erklärt werden.

(4) Der Ausschluss eines Mitglieds mit sofortiger Wirkung und aus wichtigem Grund kann dann ausgesprochen werden, wenn das Mitglied in grober Weise gegen die Satzung, Ordnungen, den Satzungszweck oder die Vereinsinteressen verstößt. Über den Ausschluss eines Mitglieds entscheidet der Vorstand mit zweidrittel Stimmenmehrheit. Vor dem Beschluss ist dem Mitglied unter Fristsetzung von zwei Wochen Gelegenheit zu geben, sich zu den erhobenen Vorwürfen zu äußern. Auf Wunsch erhalten ausgeschlossene Mitglieder die Gelegenheit, auf der dem Vereinsausschluss folgenden Mitgliederversammlung Widerspruch gegen die Entscheidung einzulegen. In diesem Fall entscheidet die Mitgliederversammlung abschließend.

(5) Bei Beendigung der Mitgliedschaft, gleich aus welchem Grund, erlöschen alle Ansprüche aus dem Mitgliedsverhältnis. Eine Rückgewähr von Beiträgen, Spenden oder sonstigen Unterstützungsleistungen ist grundsätzlich ausgeschlossen. Der Anspruch des Vereins auf rückständige Beitragsforderungen bleibt hiervon unberührt.

(6) Die Mitgliedschaft endet durch Streichung, wenn trotz zweimaliger Mahnung im Mindestabstand von zwei Wochen die Mitgliedsbeiträge nicht entrichtet wurden. Die zweite Mahnung muss schriftlich erfolgt sein. Nach Verstreichen einer Erklärungsfrist von drei Monaten endet die Mitgliedschaft automatisch. Die Frist beginnt mit dem Absenden der zweiten Mahnung.

§ 6 Membership fee

§ 6 Mitgliedsbeiträge

The general meeting issues fee rules (Beitragsordnung) on annual membership fee, admission fee and other fees.

Für die Höhe der jährlichen Mitgliedsbeiträge, Aufnahmegebühren und Umlagen ist die jeweils gültige Beitragsordnung maßgebend, die von der Mitgliederversammlung beschlossen wird.

§ 7 Parts of the associaton

§ 7 Organe des Vereins

Parts of the associaton are:

  1. the general meeting
  2. the managing committee

Organe des Vereins sind

  1. die Mitgliederversammlung
  2. der Vorstand.

§ 8 General Assembly

§ 8 Mitgliederversammlung

(1) The supreme organ of the association is the general assemly of its members. The general assembly has the power to decide about fundamental questions and matters of the the association. In particular, the following matters are its responsibilities:

  • to elect the Board and the accounts inspector,
  • to decide about the charter, changes in the charter and dissolution of the association,
  • to receive and to advise the annual report,
  • to discharge the Board and the treasurer,
  • to debate and to decide on current motions,
  • to authorize all rules of procedure in the domain of the association,
  • to pass resolutions on membership fees,
  • to decide on raising of credit in excess of 2.000 Euros.
(1) Oberstes Organ des Vereins ist die Mitgliederversammlung. Die Mitgliederversammlung hat über grundsätzliche Fragen und Angelegenheiten des Vereins zu beschließen. Sie hat insbesondere folgende Aufgaben:
  • Den Vorstand sowie die Kassenprüfer zu wählen,
  • Über die Satzung, Änderungen der Satzung sowie die Auflösung des Vereins zu bestimmen,
  • Die Jahresberichte entgegen zunehmen und zu beraten,
  • Den Vorstand sowie den Schatzmeister zu entlasten,
  • Über vorliegende Anträge zu beraten und zu beschließen,
  • Genehmigungen aller Geschäftsordnungen für den Vereinsbereich,
  • Beschlüsse zur Beitragsordnung,
  • Aufnahme von Darlehen ab 2.000 Euro zu beschließen.

    (2) Die Mitgliedsversammlung ist einmal jährlich vom Vorstand einzuberufen. Sie muss im ersten Halbjahr des Jahres liegen. Die Einladung muss mindestens sechs Wochen vorher schriftlich oder per E-Mail, unter Angabe der Tagesordnung und bereits vorliegender Anträge, erfolgen. Einsprüche gegen die Tagesordnung und Wahlvorschläge sowie eigene Anträge der Mitglieder müssen beim Vorstand spätestens vier Wochen vor der Mitgliederversammlung eingegangen sein.

    Bei Wahlen, Satzungsänderungen und Änderungen der Beitragsordnung ist den Mitgliedern die Möglichkeit der Fernwahl zu geben. Die Unterlagen für diese Fernwahl sind auf Antrag des Mitgliedes spätestens zwei Wochen vor der Versammlung zu verschicken. Ihnen ist auch der Geschäftsbericht und der Finanzbericht beizufügen.

    (3) Spätere Anträge (jedoch keine Satzungsänderungen und auch keine Änderungen der Beitragsordung) — auch während der Mitgliederversammlung gestellte Anträge — müssen auf die Tagesordnung gesetzt werden, wenn in der Mitgliederversammlung die Mehrheit der erschienenen stimmberechtigten Mitglieder der Behandlung der Anträge zustimmt (Dringlichkeitsanträge).

    (4) Der Vorstand hat eine außerordentliche Mitgliederversammlung unverzüglich und unter genauer Angabe von Gründen einzuberufen, wenn es das Interesse des Vereins erfordert oder wenn mindestens 10% der Mitglieder, jedoch mindestens 10 Mitglieder dies schriftlich unter Angabe des Zwecks und der Gründe vom Vorstand verlangt.

    (5) Beschlüsse der Mitgliederversammlung werden in einem Protokoll innerhalb von zwei Wochen nach der Mitgliederversammlung niedergelegt und von zwei Vorstandsmitgliedern unterzeichnet. Das Protokoll ist den Mitgliedern unmittelbar nach der Unterzeichnung zugänglich zu machen. Es wird gültig, wenn binnen sechs Wochen nach der Mitgliederversammlung kein Einspruch von einem Mitglied des Vorstands oder der Versammlungsleitung oder mindestens 10% der anwesenden Mitglieder erhoben wurde.

    § 9 Stimmrecht/Beschlussfähigkeit

    (1) Jedes stimmberechtigtes Mitglied hat eine Stimme. Das Stimmrecht ist nicht übertragbar.

    (2) Jede ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist beschlussfähig.

    (3) Die Mitgliederversammlung fasst ihre Beschlüsse mit einfacher Mehrheit. Bei Stimmengleichheit gilt der gestellte Antrag als abgelehnt.

    (4) Für Satzungsänderungen und Beschlüsse zur Auflösung des Vereins ist eine Zweidrittelmehrheit der abgegebenen Stimmen erforderlich.

    § 10 Vorstand

    (1) Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

    • ein Erster Vorsitzender
    • ein Zweiter Vorsitzender
    • ein Schatzmeister
    • ein Schriftführer
    • bis zu sechs Beisitzer

    (2) Die Amtszeit des alten Vorstands endet jeweils am 1. August des Jahres, in dem die Wahl des neuen Vorstands erfolgt ist. Die Wahl hat spätestens 30 Tage vor Ende der Amtszeit zu erfolgen. Dem neu gewählten Vorstand ist bis zur Amtsübernahme Einblick in die Geschäfte des amtierenden Vorstands zu geben, um eine ordnungsgemäße Übergabe zu gewährleisten.

    (3) Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind der Erste Vorsitzende, der Zweite Vorsitzende, der Schatzmeister und der Schriftführer. Jeweils zwei Vorstände gemeinsam vertreten den Verein gerichtlich und außergerichtlich. Für bestimmte Rechtsgeschäfte im Rahmen des gewöhnlichen Geschäftsbetriebs bei der Erledigung der satzungsgemäßen Aufgaben des Vereins kann durch Vorstandsbeschluss einem Vorstandsmitglied Einzelvertretungsvollmacht erteilt werden.

    (4) Der Vorstand beschließt mit einfacher Stimmenmehrheit. Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens die Hälfte seiner Mitglieder an der Abstimmung teilnimmt. Bei Stimmengleichheit gilt der Antrag als abgelehnt. Beschlüsse des Vorstands werden in einem Sitzungsprotokoll niedergelegt. Dieses Protokoll ist den Mitgliedern spätestens zwei Monate nach Beschluss zugänglich zu machen.

    (5) Scheidet ein Vorstandsmitglied nach § 26 BGB vor Ablauf seiner Wahlzeit aus, rückt ein Beisitzer nach. Die Reihenfolge, in der die Beisitzer nachrücken sollen, wird bei deren Wahl festgelegt. Der nachrückende Beisitzer ist für die restliche Amtszeit Mitglied des Vorstands gem. § 26 BGB. Sollte dies nicht möglich sein, ist eine außerordentliche Mitgliederversammlung für die Nachwahl einzuberufen.

    (6) Der Vorstand wird ermächtigt, solche Satzungsänderungen selbstständig vorzunehmen, die das Registergericht oder die Finanzbehörden aus vereins- oder steuerrechtlichen Gründen fordern. Über entsprechende Änderungen sind die Mitglieder spätestens auf der folgenden Mitgliederversammlung zu informieren.

    (7) Die Haftung des Vorstands beschränkt sich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

    § 11 Kassenprüfer

    Über die Jahresmitgliederversammlung sind zwei Kassenprüfer für die Dauer von einem Jahr zu wählen. Die Kassenprüfer haben die Aufgabe, Rechnungsbelege sowie deren ordnungsgemäße Verbuchung und die Mittelverwendung zu prüfen und dabei insbesondere die satzungsgemäße und steuerlich korrekte Mittelverwendung festzustellen. Die Prüfung erstreckt sich nicht auf die Zweckmäßigkeit der vom Vorstand getätigten Ausgaben. Die Kassenprüfer haben die Mitgliederversammlung über das Ergebnis der Kassenprüfung zu unterrichten. Die Kassenprüfer dürfen weder dem Vorstand noch einem vom Vorstand berufenen Gremium angehören und nicht Angestellte des Vereins sein.

    § 12 Auflösung des Vereins

    (1) Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall seiner bisherigen gemeinnützigen Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an eine Körperschaft des öffentlichen Rechts oder an eine als steuerbegünstigt besonders anerkannte Körperschaft zwecks Verwendung für die Förderung der Bildung im Sinne der Satzung. Den Empfänger bestimmt die Mitgliederversammlung zugleich mit dem Beschluss zur Auflösung des Vereins.

    (2) Als Liquidatoren werden die im Amt befindlichen vertretungsberechtigten Vorstandsmitglieder bestimmt, soweit die Mitgliederversammlung nichts anderes abschließend beschließt.

    § 13 Schiedsvereinbarung

    Die anliegende Schiedsvereinbarung ist Bestandteil dieser Satzung.

     
    Начальная страница  » 
    А Б В Г Д Е Ж З И Й К Л М Н О П Р С Т У Ф Х Ц Ч Ш Щ Ы Э Ю Я
    A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
    0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Home